Wählen Sie ein Prüfgerät aus:

Leckkalibrator 3925-0202
Downloads

Ansprechpartner

 

Wir beantworten gerne
Ihre Fragen:

Tel.: +49 (0) 71 95-13 69 0
eMail: Verkauf(at)HeMaTech.de

Das Leckkalibriergerät

Qualitätsmanagementsysteme gemäß EN ISO 9000 ff erfordern die regelmäßige Kontrolle von Dichtheitsprüfgeräten auf Genauigkeit und Reproduzierbarkeit.

Die Wirtschaftlichkeit von Überprüfungen bedingt daher den Einsatz von Kalibriergeräten vor Ort. Dafür werden üblicherweise Leckkalibratoren von Unternehmen eingesetzt. Dabei handelt es sich um Durchflussmessgeräte mit einem Mikrokontroller, die zur Überprüfung und Einstellung von pneumatischen Dichtheitsprüfgeräten in der Fertigung oder im Labor eingesetzt werden.

 

Als optimale Ergänzung zu unseren Produkten bieten wir das Leckkalibriergerät 3925-0202 an. 

 

Dieser Leckkalibrator ist ein tragbares, kompaktes und batteriebetriebenes Handgerät. Dank der bidirektionalen Schnittstelle können zudem die Messwerte ausgelesen und gespeichert werden. Die Kombination aus einem Durchflussmessgerät und einem Präzisionsnadelventil macht ihn daher universell einsetzbar.

 

Vorteile des Leckkalibrators:

  • tragbares Handgerät
  • Folientastatur
  • LCD-Anzeige
  • einfache Bedienung
  • Anzeige in Nml/min
  • hohe Messgenauigkeit
  • bidirektionale Arbeitsweise
  • 2-stufige, zuschaltbare Dämpfung
  • Nullen und Tarieren auf Knopfdruck
  • schnelle Ansprechzeit
  • geringer Druckverlust
  • bis 10 bar Systemdruck einsetzbar
  • bidirektionale Datenschnittstelle
  • rückführbar auf nationale und internationale Standards
  • Werkszertifikat im Lieferumfang

 

Leckkalibrator: Die Funktionen

Ein Leckkalibrator dient der Kalibrierung und Überprüfung von Durchflussmessgeräten und Dichtheitsprüfgeräten. Die zweite Funktion ist das Ermitteln von Prüfparametern für die Dichtheitsprüfung von Bauteilen. Durch den Kalibrator ist somit nicht nur die dauerhafte Funktionalität des Prüfgeräts sichergestellt, auch aufwendige Berechnungen von Prüflingsdaten entfallen.

 

Mittels eines Nadelventils wird die Leckrate in Abhängigkeit zum Druck eingestellt. Dadurch kann ein Leck nach benutzerspezifischen Werten simuliert werden. Der Leckkalibrator wird zwischen dem Lecktestgerät und dem Prüfling eingebaut. Er funktioniert als einstellbares, universelles Testleck.

 

In der Praxis sorgt der Leckkalibrator als tragbares Handgerät für eine benutzerfreundliche und einfache Anwendung in der Dichtheitsprüfung vieler verschiedener Branchen.

Anwendung des Leckkalibriergerätes

Der Leckkalibrator, beziehungsweise das Leckkalibriergerät wird an den Anschluss der Lecksimulierung (optional) an der Frontseite des Prüfgerätes 3925-0060 oder über ein T-Stück in die Leitung zwischen Prüfgerät und Prüfling angeschlossen. Der Prüfling ist ein dichtes Meisterteil.

 

Die Leckrate wird mit einem Präzisions-Nadelventil eingestellt und auf einem LC-Display in ml/min angezeigt. Während der Prüfung fließt die Luft aus dem Prüfling durch das Nadelventil und den Durchflussmesser in die Atmosphäre.

 

Der Druckabfall durch die (am Leckkalibrator) vorgegebene Leckage kann im Vergleich mit der Messung am Meisterteil ohne Leckage ermittelt werden. Unterschiede im Umgebungsdruck werden durch das Leckkalibriergerät automatisch kompensiert.

 

Rückführbarkeit

Die Rückführbarkeit mit nationalen und internationalen Standards ist gewährleistet. Das Leckkalibriergerät wird mit Werkszertifikat geliefert und kann regelmäßig überprüft und kalibriert werden.

 

 



Technische Daten

Messbereich:
(Standard)
 

0 ... 20 Nml/min

weitere Messbereiche:
0 ... 200 Nml/min
0 ... 300 Nml/min (nur 3925-0201)
0 ... 1000 Nml/min (nur 3925-0201)

     
Messgenauigkeit:   Teilbereich 0 ... 10% < 0.20%
Teilbereich 10 ... 100% < 1.50 %
jeweils vom Endwert
     
Messwertanzeige:   LCD
     
Ansprechzeit:   ca. 20 ms
     
Prüfluft:   Druckluft, trocken, ölfrei und gefiltert
     
Prüfdruck:   max. 10 bar
     
Durchfluss:   max. 1 L/min
     
Prüflufttemperatur:   0 ... 70 °C
     
Umgebungstemperatur:   0 ... 50 °C
     
Kalibrierreferenz:   DIN 1343 273 K (0 °C)
1013 mbar abs oder wahlweise
gemäß DIN 102 (ISO 1-1795; DIN 6358 / ISO 8778; ISO2533)
     
Messanschluss:   Innengewinde M5 oder für Schlauch 2x1 mm
     
Datenschnittstelle:   RS 232; 19200 Baud; bidirektional
     
Abmessungen:   185 x 85 x 37 mm (HxBxT)
     
Spannungsversorgung:   2 x 1.5 V DC mit Batterie (AA) oder Akku
Anschluss für externe Stromversorgung
     
Gehäusewerkstoff:   ABS, antistatisch, schwarz
     
Schutzart:   IP 50
     
Gewicht:   ca. 0,5 kg
     
Bestell-Nr.:   3925-0201 ohne Präzisionsnadelventil
3925-0202 mit Präzisionsnadelventil