Wählen Sie ein Prüfgerät aus:

Downloads

Ansprechpartner

 

Wir beantworten gerne
Ihre Fragen:

Tel.: +49 (0) 71 95-13 69 0
eMail: Verkauf(at)HeMaTech.de

Das Testleck

Die Dichtheitsprüfung verlangt ein hohes Maß an Genauigkeit und Reproduzierbarkeit, weshalb Dichtheitsprüfgeräte regelmäßig geprüft werden müssen. Um diese Qualitätssicherung wirtschaftlich durchführen zu können, ist eine Überprüfung der Geräte vor Ort unabdingbar. Mit Testlecks von HeMaTech werden die zyklischen Prüfungen der Geräte zum Kinderspiel. Unsere Testlecks lassen sich im Handumdrehen zusammen mit einem Prüflings einsetzen, bieten Ihnen serienmäßig verschiedene Anschlussmöglichkeiten und besitzen eine sehr hohe Genauigkeit. Zudem zeichnen das robuste und rostfreie Metallgehäuse sowie der am Eingang verbaute Filter zum Schutz vor Verschmutzungen eine hohe Langlebigkeit unseres Produkts aus.

 

Ergänzend zur Überprüfung bieten wir Ihnen unseren Leckkalibrator als mobiles Handgerät an, wodurch Sie direkt an Ihrer Dichtheitsprüfanlage die Kalibrierung vornehmen und die Funktionssicherheit der Lecktester sicherstellen können. So lässt sich die Qualitätssicherung der Dichtheitsprüfung schnell und kostengünstig realisieren.

 

Die Vorteile unseres Testlecks

  • frei wählbare Leckrate von kleiner 0,1 bis über 40 mL/min
  • Druckbereich -0,95 bar bis über 30 bar
  • Genauigkeit ±5%
  • Für unterschiedliche Prüfgase lieferbar
  • Hohe Genauigkeit und Zuverlässigkeit
  • Sonderanfertigungen möglich
  • Einbau Prüflinge/Meisterteile möglich
  • robuste Bauform
  • rückführbar auf nationale und internationale Standards
  • Werkszertifikat im Lieferumfang
  • Lieferung in Kofferbox

 

Die Funktionsweise eines Testlecks

Mittels eines Testlecks, auch Prüfleck oder Eichleck genannt, werden Dichtheitsprüfgeräte auf ihre Funktionsfähigkeit und Messgenauigkeit hin untersucht. Dazu werden zwischen den einzelnen Prüfungen die Testlecks in regelmäßigen Abständen zusammen mit einem dichten Meisterteil verwendet. Eine solche Prüfung kann zu jeder Gelegenheit durchgeführt werden, ob beim Werkzeug- oder Schichtwechsel, bei besonderen Vorkommnissen oder in fest definierten zeitlichen Abständen.

 

Die Testlecks selbst simulieren ein festgelegtes Leck, dazu lassen diese bei einem bestimmten Druck einen genau definierten Durchfluss zu. Es wird zum einen verwendet zur Überprüfung von Dichtheitsprüfgeräten oder kompletten Dichtheitsprüfsystemen.
Zum anderen dient es als Einstellmaster bei der Ermittlung von Prüfparametern.
Das Testleck ist somit in seiner Funktion vergleichbar mit einem Endmaß in der Längenmesstechnik.

 

Weicht der durch das Dichtheitsprüfgerät gemessene Wert von der zulässigen Leckage des Testlecks ab, ist die Genauigkeit des Prüfgeräts für den weiteren Ablauf nicht mehr sichergestellt.

 

In der Praxis bietet das Testleck in Kombination mit einem Leckkalibrator einfache und benutzerfreundliche Qualitätsprüfungen der Geräte, die sich in vielen verschiedenen Branchen unkompliziert umsetzen lassen.

 

Anwendung des Testlecks

Das Testleck wird parallel zu einem als dicht bekannten Prüfteil an das Dichtheitsprüfgerät angeschlossen. Sehr einfach geht dies über den frontseitigen Lecksimulierungsanschluss an HeMaTech Prüfgeräten (optional). Es wird eine definierte Leckage simuliert, die das Prüfsystem erkennen muss. So kann schnell und zu jeder Zeit die Funktionsfähigkeit einer Dichtheitsprüf-Einrichtung kontrolliert werden.

 

Rückführbarkeit des Testlecks

Die Rückführbarkeit unseres Testlecks auf nationale und internationale Standards ist gewährleistet.

 

Das Testleck wird mit Werkszertifikat geliefert. Auf Wunsch ist auch die Zertifizierung nach DAkkS möglich.

 

Das Testleck kann im Rahmen der Anforderungen eines Qualitätsmanagementsystems regelmäßig überprüft, kalibriert und zertifiziert werden.

 

Technische Daten

Material:   Glaskapillare in Messinggehäuse (Edelstahlgehäuse auf Wunsch)
     
Außendurchmesser:   13 mm
     
Anschluss:   Gewinde G 1/8“
     
Genauigkeit:   ±5% vom Nennwert
     
Prüfmedium:   Luft (andere Medien/Gase auf Anfrage)
     
Sonstiges:   Eingebauter Vorfilter zum Schutz gegen Verschmutzung.
    Auf Wunsch können die Testlecks mit Steckern Stäubli RBE 03 ausgerüstet werden.
    Mit Kofferbox (85 x 145 x 32 mm)